Eine richtig gute Sache: 3D-Druck von Häusern

Eine richtig gute Sache: 3D-Druck von Häusern

Das Unternehmen World’s Advanced Saving Project (WASP) ist Spezialist für Herstellung von Unterkünften. Und zwar im 3D-Druck!

„Unsere Vision ist es, neue Wege für mehr Wirtschaftlichkeit aufzuzeigen und den Grundgedanken der Selbstversorgung in Gänze weiterzuverfolgen. Dabei soll den Menschen gezeigt werden, wie sie selbst die Mindestanforderungen an ein Zuhause, Essen und Trinken erreichen können.“ so WASP selbst. Jetzt präsentiert WASP mit dem Maker Economy Starter Kit ein Gesamtpaket, das alle Geräte und auch Informationen beinhaltet, die für die Errichtung von druckbaren Häusern, samt Einrichtung, nötig sind.

Insgesamt enthält der Container 6 unterschiedliche 3D-Drucker, darunter befindet sich auch der 12 m hohe „Big Delta“. Mit diesem Giganten können die Behausungen konstruiert werden. Mit an Bord ist aber auch der „Delta WASP 3MT“, der Materialien wie Ton und Plastikpellets verarbeiten kann. So können die Nutzer beispielsweise auch Möbel drucken. Letztlich werden auch alle wichtigen Geräte mit reingepackt, die zur Materialaufbereitung benötigt werden.

Die Kits sollen vor allem bei humanitären Katastrophen zur Anwendung kommen, die beispielsweise durch Naturkatastrophen, wirtschaftliche oder politische Krisen ausgelöst werden. Dank dieser Hilfsmittel sollen binnen kürzester Zeit unabhängige Mikro-Communities geschaffen werden können.

L.I.F.E. findet: eine richtig gute Sache, über die wir Sie gern auf dem Laufenden halten.

Nähere Informationen, Bilder und Videos finden Sie auch hier >>

Oder direkt zu WASP >>